Startseite

Willkommen beim Preis für Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie des BMBF

Das BMBF prämiert Vorreiter in der Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie.

Team von Forschenden bei einer Arbeitsbesprechung

Team von jungen Forschenden während einer Arbeitsbesprechung

AdobeStock / fizkes

Wofür Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie?

Spätestens mit Beginn der COVID-19-Pandemie hat sich gezeigt: Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie kann Leben retten. Die Pandemie hat uns wie durch ein Brennglas die Bedeutung von Bildung und Wissenschaft vor Augen geführt.

  • Die Wissenschaft zeigt innovative Lösungswege zur Bewältigung von gesellschaftlichen Herausforderungen auf. Die Ausbildung von Forschenden und Fachkräften ist dabei eine wichtige Investition in die Zukunft, um Innovationen für mehr Wohlstand und zum Nutzen der Gesellschaft zu ermöglichen und umzusetzen.
  • Wissenschaftliche Erkenntnisse sind eine wichtige Grundlage für politische Entscheidungen.
  • Internationale Kooperationen in Bildung und Wissenschaft verbinden über Grenzen hinweg und schaffen vertrauensvolle und nachhaltige Partnerschaften. Sie machen deutlich: Nur gemeinsam sind wir stark.

Bewerben Sie sich!

Mit dem Preis für Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie, kurz BWD-Preis, werden erfolgreiche bildungs- und wissenschaftsdiplomatische Initiativen gewürdigt. Sie erhalten mit der Förderung die Möglichkeit, intensive Kommunikationsarbeit zu leisten. Die Preisträgerinnen und Preisträger sollen für ein Jahr ihre bildungs- und wissenschaftsdiplomatischen Aktivitäten sowohl in Deutschland als auch im Ausland einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Diese sollen die verschiedenen Facetten von Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie aufzeigen und dabei unterstützen, das Potential von Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie künftig noch stärker nutzen zu können. Ein Einblick in die Vielfalt von Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie findet sich auf dieser Seite.

Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass die Projektteams bereits mit ihrem internationalen Bildungs- oder Forschungsprojekt einen Beitrag zur Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie geleistet haben. Die Bewerbungsfrist für die Einreichung der Projektskizzen endet am 4. September 2020. Text der Förderrichtlinie

Jury- und Publikumspreis: Machen Sie mit!

Eine unabhängige Jury wird drei erfolgreiche Projekte der Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie mit einem innovativen Kommunikationskonzept auswählen. Diese werden eine Förderung in Höhe von 75.000 Euro für ein Jahr erhalten. Zudem wird unter den drei ausgewählten Projekten ein Publikumspreis verliehen. Sie sind eingeladen, sich an der Abstimmung zu beteiligen.

Wie funktioniert das?

Kurze Videos, in denen die drei ausgewählten Projektteams ihre Idee vorstellen, werden Ende des Jahres hier auf der Webseite veröffentlicht. Geben Sie Ihre Stimme dem Projekt, dass Sie am meisten überzeugt hat. Das Video mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis. Dies bedeutet für den Publikumsfavoriten zusätzliche 25.000 Euro Fördermittel, um mit der Öffentlichkeit und anderen Akteuren in Interaktion zu treten.

Im Frühjahr 2021 werden die drei Preisträgerinnen bzw. Preisträger schließlich in einer öffentlichen Veranstaltung geehrt!